SEIT 100 JAHREN INNOVATIV DIE GESCHICHTE VON 1919 BIS HEUTE

1919

  • Gründung durch Wilhelm Breuninger 
  • Firmensitz in Neustadt-Klewe, Mecklenburg
  • Entwicklung und Herstellung von innovativen Haushaltsgeräten
  • Zum Beispiel Wasserkocher, Tauchsieder, Toaster, Lötkolben und Föne

1935

  • Die weltweit berühmten WIBRE-Spannungsprüfer gehen in Produktion

 

1953

  • Standortwechsel nach Heilbronn, Baden-Württemberg
  • Der Grundstein für die Leuchtenproduktion wird gelegt
  • Entwicklung des weltweit ersten Unterwasser-Scheinwerfers für Springbrunnen
  • Produktion von Strahlern für Schaufensterbeleuchtungen

1958

  • Der erste Schwimmbad-Scheinwerfer verlässt das Werk, Nr. 198

 

1971

  • Die leistungsstarke Scheinwerfer-Serie 4.2000 für Wettkampfbecken wird ein Erfolg

 

1978

  • Standortwechsel in das benachbarte Leingarten, Baden-Württemberg

2002

  • Der erste solebeständige Schwimmbad-Scheinwerfer
  • Die LED-Technik hält Einzug. Erstmalig wird ein Scheinwerfer mit LEDs ausgestattet

 

2004

  • Erster Schwimmbad-Scheinwerfer 4.0271 mit POW-LED
  • Erweiterung des Firmengebäudes in Leingarten um einen Bürotrakt und eine Lagerhalle

 

2010

  • Nahezu die komplette Produktpalette ist mit leistungsstarken POW-LEDs erhältlich

2014

  • Mit Christian Breuninger erweitert sich die Geschäftsleitung

 

2016

  • Modernisierung und Kapazitätserweiterung der Produktion in Leingarten